Supermono Pics

Archiv für November 2010

Rückblick Race – Jahr 2010 (Team Eastwood)

Hier nun ein kleines Feedback aus 2010 mit unserer Honda-Rakete beim Classic Mono ONK in der Holländischen Meisterschaft.

Der RollOut bzw. RunOut des Motors:
Im Frühjahr hatten wir bei Thomas Stiewe (zentrale Schrauberwerkstatt) den ersten RunOut. Nach diversen Schraubarbeiten von OKT 2009 bis April 2010 läuft die Rakete jetzt endlich über die modifizieren Vergaser, sodass ans Fahren zu denken ist. Es wurde viel verändert wie Gabel, Lenker, Sitzhöhe und die Auspuffanlage an den Motor angepasst. Die Bremsanlage wurde aus einem Hinterbau eines Supersportlers entliehen und die Halbschalenverkleidung angepasst.

Der Flugplatz:
Im April wurde mit umfangreichen Tests auf dem Flugplatz Eggebek in Schleswig Holstein begonnen.
Es wurden 6 Turns gefahren und die Vergaserdüsenanpassung bis der Motor 11.000 U/min drehte!

Instruktortraining:
In Oschersleben konnten wir den ganzen Tag nutzen. Gefahren wurden 7 Turns um zu testen und zu probieren Marcus drehte die ersten Runden. Vater Norbert war nach 17 Jahren Rennpause wieder  am Start und jagte den Instruktor. Aussage von diesem (fährt 1000ccm): „was! 250ccm hat das Ding? aber Du bist schon öfters gefahren, oder?“

Die Races Zwischen den Tests:
Zwischen den Rennen im Training und auch auf „abgelegenen Strecken“ wie Landstraßen im Hamburger Umland ausgiebig getestet.

Die Race’s:

  1. April – Assen: Training für die Classic Monos
  2. April – SPA: nicht gefahren , da wir befürchtet haben die Maschine mit 250cc und ca. 30 PS kommt den Berg (Eau Rouge) nicht hoch!
  3. Mai – Assen: Absolutes Regenrennen, alles gefahren, im Rennen Sturz aber Gesamt immer nur Drittletzter  in der 350ccm Klasse
  4. Juli – Oschersleben: Totale Hitzeschlacht Trainings gefahren , ausgefallen und dann zum Rennen disqulifiziert ! ( Ein Thema für sich )
  5. August  – Dahlemer Binz: Dauerregenrennen, Wetter na ja …Trainings alle gefahren, 1x Sturz aber im Rennen angekommen. Sensation!
  6. September – Eggebek: Abschlusstraining wieder auf dem Flugplatz diesmal mit den Rookies – Marcus und Dennis. Es was alles ok und wir sind alle Turn’s gefahren. Die Karre rennt !

Die wohl erste Startmaschine mit 75 PS!

Für Alle, die auch noch über die optimale Startmaschine grübeln,  gibt es hier  eine vorläufige Alternative. Vorteil ist die möglichkeit wirklich starke Renner zu starten. Nachteil ist der nicht wirkliche Gebrauch beim Vorstart.  Zumindest nicht ohne gelbem Drehlicht und Zielflaggen-Design auf dem Auto!
Ja, schon krass die Dicken Dinger ….kleiner Vorgeschmack was da 2011 mit der Eastwood GALLINA kommt!!